Bosch
Österreich Presseforum

Das Bosch Österreich Presseforum enthält Presseinformationen, -mappen, -bilder und Videos zur redaktionellen Berichterstattung über die Bosch-Gruppe in Österreich.

21.04.2020

Die besten 62 Diplomarbeiten rittern um den begehrten HTL-Oscar

Technik fürs Leben-Preis 2020

Schüler der HTL Salzburg haben ihr Projekt "Hardware-on-the-Loop-Motorprüfstand mit dem Antriebsstrang Elektroauto Scorpion" zum Technik fürs Leben-Preis eingereicht.

Im Bild die HTL-Schüler: Martin Schorn, Maximilian Leitner, Michael Ellmauer und Florian Schlader

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder | 1 Dokument

Pressetext (4188 Zeichen)Plaintext

  • 178 Schülerinnen und Schüler zeigen ihr Talent im größten unternehmensinitiierten HTL-Wettbewerb Österreichs
  • Die Gewinner werden durch eine prominent besetzte Jury heuer erstmals in einer Videokonferenz ermittelt

Das Coronavirus hat die ganze Welt fest im Griff. Doch auch unter diesen außergewöhnlichen Umständen wird der Technik fürs Leben-Preis der Bosch-Gruppe in Österreich verliehen. Angehende Absolventinnen und Absolventen einer Höheren Technischen Lehranstalt haben in den letzten Wochen und Monaten sehr hart für ihr Diplom gearbeitet. 178 Schülerinnen und Schüler von ihnen aus 20 HTLs in acht Bundesländern haben insgesamt 62 Diplomarbeits-projekte zum Technik fürs Leben-Preis eingereicht. Jetzt geht es beim größten unternehmensinitiierten HTL-Wettbewerb Österreichs in die entscheidende Phase.

Zweistufiger Bewertungsprozess gestartet
„Unsere internen Expertinnen und Experten treffen nun eine Vorbewertung der Projekte für die prominent besetzte Hauptjury“, so Mag. Angelika Kiessling, Leiterin der Unternehmenskommunikation von Bosch in Österreich und Verantwortliche für den Wettbewerb. Die Hauptjury übernimmt im Rahmen einer Videokonferenz jedoch heuer ohne Live-Pitches die endgültige Bewertung und Auswahl der Gewinner des Technik fürs Leben-Preis 2020. „Das geplante Finale zum Technik fürs Leben-Preis, also das Event in der Panzerhalle in Salzburg mit Live-Pitches der nominierten Diplomarbeiten können wir leider aufgrund der aktuellen Ereignisse nicht wie geplant durchführen“, erklärt Angelika Kiessling. Alle Nominierten und Gewinner werden umgehend verständigt, die Urkunden und Trophäen werden zugestellt.

Mit „Technik fürs Leben“ gewinnen
Der Technik fürs Leben-Preis der Bosch-Gruppe in Österreich wird in drei Kategorien verliehen: Mobilitätstechnik, Industrietechnik, Energie- und Gebäudetechnik sowie Gebrauchsgüter. Gefragt sind dabei neue technische Lösungen, die für die jeweiligen Anwenderinnen und Anwender einen echten Mehrwert bringen und in unterschiedlichen Lebensbereichen positive Verbesserungen schaffen. „Es geht – wie schon der Name des Preises sagt – um Technik fürs Leben. Neben dem ökologischen und wirtschaftlichen Nutzen der Lösungen stehen Anwendbarkeit und Umsetzungstauglichkeit der Projekte im Vordergrund der Jury-Bewertung. Auch die wichtigen Themen Digitalisierung und Vernetzung sowie die bereichsübergreifende Vernetzung verschiedener Fachdisziplinen liegen im Fokus der Bewertung“, so Angelika Kiessling.

Oberösterreich hat wieder die Nase vorn
Spitzenreiter bei den Einreichungen zur 13. Ausgabe des Technik fürs Leben-Preis von Bosch ist wie schon im Vorjahr das Bundesland Oberösterreich, mit 19 Einreichungen. Dahinter folgt das Bundesland Salzburg mit zwölf eingereichten Projekten. Die weiteren Anmeldungen stammen aus Niederösterreich (11 Projekte), der Steiermark (8 Projekte), Wien (7 Projekte), Kärnten (3 Projekte) sowie Tirol und dem Vorarlberg (je 1 Projekt). Aus dem Burgenland wurden 2020 keine Projekte eingereicht. Die Ideenvielfalt und die Bandbreite der eingereichten Projekte können sich auch heuer sehen lassen. Eingereicht wurden beispielsweise ein Motorprüfstand für Elektrofahrzeuge (HTL Salzburg), ein automatisierter Kantenschleifer von Musterstücken (HTL Neufelden) oder ein Projekt zur Energieverbrauchs-Optimierung von Bürogebäuden und öffentlichen Einrichtungen (HTL Braunau).

Den Karriere-Turbo mit Bosch zünden
Mitmachen lohnt sich für die angehenden HTL-Absolventinnen und -Absolventen in jedem Fall: Allen Ausgezeichneten winkt nach dem Schulabschluss zum Berufseinstieg ein sechsmonatiges Praktikum in einem Unternehmen der Bosch- Gruppe in Österreich. Bosch ist für angehende Technikerinnen und Techniker einer der nachgefragtesten Arbeitgeber und ein Praktikum in einem Unternehmen der weltweit tätigen Unternehmensgruppe zählt als wahrer Karriere-Turbo. Darüber hinaus werden alle Nominierten und Gewinner zu einem Motorsport-Event der Bosch-Gruppe in Österreich eingeladen – wie auch zur Preisverleihung 2021 als Gäste.

Weitere Informationen zum Technik fürs Leben-Preis der Bosch-Gruppe in Österreich: www.technikfuersleben.at 




In Österreich erzielte die Bosch-Gruppe 2019 mit rund 3 200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro. Bosch ist seit 1899 in Österreich präsent und heute mit allen vier Unternehmensbereichen vertreten: Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. An den Standorten Wien, Linz und Hallein sind internationale Kompetenzzentren für die Entwicklung von Mobilitätslösungen angesiedelt. Rund ein Drittel der Belegschaft in Österreich ist im F&E-Bereich tätig.
Mehr Informationen unter www.bosch.at und www.bosch-presse.at.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungs-unternehmen mit weltweit rund 400 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2019). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 77,7 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungs-partnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 72 600 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 126 Standorten. Im Unternehmen sind etwa 30 000 Software-Entwickler tätig.
Mehr Informationen unter www.bosch.com, iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, twitter.com/BoschPresse.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

3 968 x 2 976
Schüler der HTL Neufelden haben ihr Projekt
2 993 x 2 265

Dokumente


Ihr Ansprechpartner


Marlies Haas

Telefon: +43 1 79722-5010
 

Schüler der HTL Salzburg haben ihr Projekt "Hardware-on-the-Loop-Motorprüfstand mit dem Antriebsstrang Elektroauto Scorpion" zum Technik fürs Leben-Preis eingereicht. (. jpg )

Im Bild die HTL-Schüler: Martin Schorn, Maximilian Leitner, Michael Ellmauer und Florian Schlader

Maße Größe
Original 3968 x 2976 2,8 MB
Medium 1200 x 900 186 KB
Small 600 x 450 96,7 KB
Custom x

Pressemeldung 4721040A

.pdf 109,7 KB