Bosch
Österreich Presseforum

Das Bosch Österreich Presseforum enthält Presseinformationen, -mappen, -bilder und Videos zur redaktionellen Berichterstattung über die Bosch-Gruppe in Österreich.

20.11.2018

60 Jahre Bosch Motorsport in Österreich

Kurzfilm zum Jubiläum veröffentlicht

60 Jahre Bosch-Motorsport in Österreich

Kurt Bergmann und das Bosch Racing Team Vienna

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Pressetext (4229 Zeichen)Plaintext

Wien – 1958 richtete der damalige Bosch-Generalvertreter in Österreich, die Elektro-Diesel HandelsgmbH, eine Motorsportabteilung ein. Leiter dieser Abteilung war Graf Erwein Schönborn-Buchheim. Frei nach dem in Amerika gängigen Motto „Win on Sunday – sell on Monday“ wurde die Palette der Bosch-Motorsportaktivitäten in Österreich breit und bunt gestaltet. Bosch war damals in allen erdenklichen Motorsport-Kategorien vertreten: Formel 1, Formel 2, Formel 3, Formel-Renault, Touren-Wagen, Rallye, Motorboot, Motorrad, Speedway, Kartsport etc. Der Graf gründete das Bosch Racing Team Vienna. Zahlreiche namhafte Piloten fuhren in den darauf folgenden Jahren im Bosch Racing Team: Niki Lauda, Dieter Quester, Jo Gartner, Franz Wittmann, Franz Wurz, Erwin Zimmermann und viele mehr. Das Bosch Racing Team war sehr erfolgreich und fuhr unzählige Titel ein. Der Motorsport-Erfolg steuerte wesentlich zur Bekanntheitssteigerung der Marke Bosch in Österreich bei. Das Bosch-Engagement im österreichischen Motorsport reichte so weit, dass es auf drei österreichischen Rennstrecken sogenannte „Bosch-Kurven“ gab: am Österreichring in Spielberg, am Salzburgring und am Kart-Rundkurs in Michelhausen.

Kurzfilm mit spannenden Motorsport-Geschichten
"Das 60-jährige Motorsportjubiläum haben wir zum Anlass genommen, um ausgewählte Zeitzeugen und Wegbegleiter vor die Kamera zu bitten und von ihren Erfahrungen und Erlebnissen zu berichten", so Mag. Angelika Kiessling, Leiterin Unternehmenskommunikation Bosch Österreich. Christian Schamburek, Kenner der österreichischen Oldtimer-Szene, und Christian Giesser, erfahrener Filmproduzenten und brillanter Kenner der österreichischen Rennfahrerszene, haben das Filmprojekt im Auftrag von Bosch durchgeführt. Sie interviewten namhafte Persönlichkeiten der österreichischen Motorsportszene, so zum Beispiel Kurt Bergmann, Dieter Quester, Helmut Zwickl, Franz Wittmann, Gustl Auinger – um nur einige zu nennen. Die Highlights wurden in einem 15-minütigen Film zusammengefasst, der bei der Erstaufführung im Rahmen des Bosch Festivals in Wien am 8. Juni 2018 bei allen Zusehern große Begeisterung ausgelöst hat. Anschauen kann man sich den Film online unter https://bit.ly/2RVzZBq

Der legendäre Bosch Renndienst-Bus
1974 wurde der Bosch Renndienst-Bus, der bereits seit 1963 im Auftrag von Bosch auf unzähligen Rennstrecken in Europa unterwegs war, nach Österreich gebracht und bei den Motorsportevents im Land eingesetzt. Es handelte sich dabei um einen Mercedes Benz mit der Bezeichnung LP 323, der bis heute im Originalzustand erhalten ist. Der Bus ist eine fahrende Bosch-Werkstatt mit Werkbank, Schraubstock und Sandstrahlgebläse. Zudem hält der Bus unzählige Kfz-Ersatzteile auf Lager. Im Heck des Busses befinden sich eine gemütliche Sitzecke und ein Kühlschrank mit Erfrischungen. Reporter wie Piloten gaben und geben sich hier immer wieder ein Stelldichein, viele Interviews wurden hier geführt, viele Menschen treffen hier einander zum Fachsimpeln. Mit seiner auffallenden rot/gelben Lackierung und dem typischen Bosch-Schriftzug ist der Bus auch heute noch an diversen Rennstrecken im Einsatz anzutreffen. Mehr als 1.000 Tageseinsätze und über 265.000 Kilometer hat der Renndienst-Bus zu verzeichnen. Gefahren wird der Bus – damals wie heute – von Willi Angerer. Verantwortlich für das Fahrzeug ist bis heute Norbert Jurkowitsch, der im Jahr 1975 die Leitung der Bosch-Motorsportabteilung in Österreich übernahm. Auch heute noch zeichnet Norbert Jurkowitsch für die Motorsportaktivitäten von Bosch in Österreich verantwortlich.

Aktuelle Bosch Motorsportaktivitäten in Österreich
Bis 2012 war Bosch auch Förderer der Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft und richtete jedes Jahr ein Rennen aus, zuletzt rund um die steirischen Orte Pinggau und Friedberg. Seit 2013 unterstützt Bosch den österreichischen Histo-Cup und sponsert zudem jährlich das Bosch Race, das heuer am 15. & 16. September am Salzburgring stattfindet. Bosch ist Sponsoren-Partner der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM), die jedes Jahr auch am Red Bull Ring in Spielberg Halt macht. Der Motorsport in Österreich war, ist und bleibt mit der Marke Bosch untrennbar verbunden.
In Österreich erzielte die Bosch-Gruppe 2017 mit rund 2 900 Mitarbeitern einen Umsatz von über 1,2 Milliarden Euro. Bosch ist seit 1899 in Österreich präsent und heute mit allen vier Unternehmensbereichen vertreten: Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. An den Standorten Wien, Linz und Hallein sind internationale Kompetenzzentren für die Entwicklung von Kraftfahrzeugtechnik angesiedelt.
Mehr Informationen unter www.bosch.at und www.bosch-presse.at.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungs- unternehmen mit weltweit rund 402 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2017). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 78,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 64 500 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.
Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 280 x 983


Ihr Ansprechpartner


Marlies Haas

Telefon: +43 1 79722-5010
 

60 Jahre Bosch-Motorsport in Österreich (. jpg )

Kurt Bergmann und das Bosch Racing Team Vienna

Maße Größe
Original 1280 x 983 648,5 KB
Medium 1200 x 921 144 KB
Small 600 x 460 61,1 KB
Custom x

Pressemeldung Kurzfilm zum Motorsport-Jubiläum

.pdf 136,9 KB