Bosch
Österreich Presseforum

Das Bosch Österreich Presseforum enthält Presseinformationen, -mappen, -bilder und Videos zur redaktionellen Berichterstattung über die Bosch-Gruppe in Österreich.

08.10.2019

Bauraumoptimierte Linearachsen für vielfältige Handlingsaufgaben

Neue Größe 140 komplettiert Rexroth Linearmodul-Familie

Bauraumoptimierte Linearachsen für vielfältige Handlingsaufgaben

Durch die Programmergänzung können die Linearmodule nun auch für Maschinenbauapplikationen im oberen Leistungsbereich eingesetzt werden.

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Pressetext (3507 Zeichen)Plaintext

Die einbaufertigen Linearmodule MKK und MKR mit kompakten Baumaßen sind nun auch in Größe 140 erhältlich. Mit durchdachtem Schalterkonzept und integriertem Messsystem sind auch die neuen Größen für den Anschluss an Zentralschmieranlagen vorbereitet. Für eine schnelle und einfache Auswahl und Auslegung der Linearmodule sorgt das Engineering Tool LinSelect.

Rexroth bietet die Linearmodule neben den Baugrößen 40, 65, 80 und 110 nun auch in Größe 140 an und komplettiert somit sein Produktprogramm für Anwendungen im oberen Leistungsbereich. Die Linearmodule mit eloxierten Aluminium-Profilkörper und integrierten Schienenführungen sind wahlweise mit einem Kugelgewindetrieb MKK oder einem Zahnriemenantrieb MKR erhältlich. Als einbaufertige Baugruppen verringern Linearmodule den Konstruktions- und Montageaufwand in Maschinen und Anlagen.

Die Linearmodule sind mit Riemenantrieb in Längen bis zu 9.800 mm, in der Variante mit Kugelgewindetrieb in Längen bis 5.400 mm lieferbar. Ab 4.000 mm verhindert eine Spindelunterstützung auch bei Vertikalanwendungen Schwingungen bei hohen Drehzahlen und vergrößert somit den Einsatzbereich dieser Achsen für hochdynamische Anwendungen.

Umfassendes Schmierkonzept – mit Zentralschmieroption
Um Wartungsarbeiten zu automatisieren und somit die Lebensdauer der Linearachsen zu steigern, sind diese für den Anschluss an Zentralschmieranlagen mit Fließfett oder Öl vorbereitet. In der Standardausführung liefert Rexroth die Linearmodule erstbefettet für einen sofortigen Betrieb aus. Das umfassende Schmierkonzept bietet dem Anwender aber auch die Möglichkeit, eigene Schmierstoffe zu verwenden.
In Anwendungen mit erhöhten Anforderungen an die Korrosionsbeständigkeit widerstehen die hartverchromten Kugelgewindetriebe, Profilschienen sowie Führungswagen Resist NR dauerhaft Wasser und aggressiven Chemikalien. Edelstahlbandabdeckungen erhöhen die Resistenz beispielsweise gegenüber Kühlschmiermitteln.

Bauraum optimieren – mit integriertem Messsystem und durchdachtem Schalterkonzept
In den Baugrößen 080, 110 und 140 kann das Absolutmesssystem IMS-A integriert werden. Es arbeitet berührungslos und damit verschleißfrei und ist robust gegen Verschmutzungen. IMS-A erfasst sofort beim Einschalten die absolute Position der Achse mit hoher Präzision und meldet sie ohne Referenzfahrt an die Steuerung. Damit wird eine Wiederholgenauigkeit von ± 0,25 µm erreicht – eine Präzision, die mit Glasmaßstäben vergleichbar ist.
Die Magnetfeldsensoren als Referenz- oder Endschalter fügen sich ohne zusätzliches Montagematerial direkt in den Profilhauptkörper ein, ohne dass dadurch eine Störkontur entsteht. Das ermöglicht eine platzsparende Bauweise. Das bewährte Schalterkonzept vereinfacht zudem die Montage und spart Zeit.

5 Klicks bis zum passenden Linearmodul – mit LinSelect
Zahlreiche Engineering Tools und Konfiguratoren führen Anwender zielsicher durch den digitalen Auswahlprozess und verkürzen so die Time-to-Market. Mit dem Tool LinSelect wird die Auswahl und Auslegung von Linearmodulen vereinfacht und beschleunigt. Durch die übersichtliche und intuitiv zu bedienende Oberfläche führt das Tool in fünf Schritten zum optimalen Ergebnis. Nach der Auswahl des richtigen Produktes erfolgt die einfache, finale Konfiguration im Online-Konfigurator. Anschließend können die Anwender die CAD-Files herunterladen und die Wunschkonfiguration im Rexroth eShop bestellen.

Bosch Rexroth auf der Motek: Halle 4, Stand 4305




Bosch Rexroth sorgt als ein weltweit führender Anbieter von Antriebs- und Steuerungstechnologien für effiziente, leistungsstarke und sichere Bewegung in Maschinen und Anlagen jeder Art und Größenordnung. Das Unternehmen bündelt weltweite Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation. Mit intelligenten Komponenten, maßgeschneiderten Systemlösungen sowie Dienstleistungen schafft Bosch Rexroth die Voraussetzungen für vollständig vernetzbare Anwendungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschließlich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten mehr als 32.300 Mitarbeiter 2018 einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro.
Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

In Österreich erzielte die Bosch-Gruppe 2018 mit mehr als 3 000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 1,3 Milliarden Euro. Bosch ist seit 1899 in Österreich präsent und heute mit allen vier Unternehmensbereichen vertreten: Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. An den Standorten Wien, Linz und Hallein sind internationale Kompetenzzentren für die Entwicklung von Kraftfahrzeugtechnik angesiedelt.
Mehr Informationen unter www.bosch.at  und www.bosch-presse.at.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

5 000 x 5 000

Dokumente


Ihr Ansprechpartner

Bosch Rexroth AG 
Manuela Keßler

Tel.: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de

Bauraumoptimierte Linearachsen für vielfältige Handlingsaufgaben (. jpg )

Durch die Programmergänzung können die Linearmodule nun auch für Maschinenbauapplikationen im oberen Leistungsbereich eingesetzt werden.

Maße Größe
Original 5000 x 5000 1,5 MB
Medium 1200 x 1200 121,8 KB
Small 600 x 600 56,7 KB
Custom x