Bosch
Österreich Presseforum

Das Bosch Österreich Presseforum enthält Presseinformationen, -mappen, -bilder und Videos zur redaktionellen Berichterstattung über die Bosch-Gruppe in Österreich.

16.01.2019

Bosch zeigt neue Lösungen für Werkstatt und Handel

AutoZum 2019

101a019B

Auf der AutoZum in Salzburg (16. bis 19. Januar/Halle 10) präsentiert Bosch eine umfassende Palette an Teilen, Hardware, Software und Services für Werkstätten.

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder | 1 Dokument

Pressetext (6497 Zeichen)Plaintext

  • Workshop Management System von Bosch vernetzt alle Werkstattprozesse
  • Werkstattkonzept Bosch Car Service mit wirkungsvollen? Tools gestärkt
  • Bosch Car Service Informationsveranstaltung am 18.1. in im Raum 13, 1. OG
  • Diagnose Challenge: Bosch lädt zum spannenden Fahrzeugdiagnose- Wettbewerb
  • Link zur Pressemappe: hier


Auf der AutoZum in Salzburg (16. bis 19. Januar/Halle 10) präsentiert Bosch eine umfassende Palette an Teilen, Hardware, Software und Services für Werkstätten. Dabei setzt Bosch auch auf vernetzte und datenbasierte Lösungen. „Vernetzung, Automatisierung und neue Antriebslösungen haben auch künftig erheblichen Einfluss auf unsere Branche. Die Fahrzeuge werden komplexer. Das stellt nicht nur Automobilhersteller vor große Herausforderungen, sondern auch den Aftermarket. Gleichzeitig ergeben sich aber auch neue Chancen“, so Dr. Klaus Peter Fouquet, Bosch Österreich-Chef im Rahmen des Fachpressegesprächs am Vorabend des ersten Messetages in Salzburg. „Mit innovativen Konzepten und ansprechenden Tools unterstützen wir unsere Partner, sodass Werkstätten neben Qualitätssteigerung auch Kostensenkung erzielen können, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und die Profitabilität zu erhöhen“, sagt Ing. Helmut Stuphann, MBA, Verkaufsleiter Bosch Automotive Aftermarket Österreich.

Vernetzte Lösung für die Werkstatt ab sofort verfügbar
Bosch bietet in Österreich zukünftig ein Workshop Management System (WMS) an. Diese Software-Lösung integriert alle Werkstattprozesse in ein System. „Von der Terminvereinbarung und Arbeitsvorbereitung über die Fahrzeugannahme und die Arbeitsdurchführung bis hin zur Rechnungslegung und Auswertung von Betriebskennzahlen – die Werkstattmanagement Software von Bosch vernetzt alle Werkstattabläufe“, erklärt Stuphann. Das System ermöglicht auch einen automatischen Austausch von Messwerten auf Bosch-Diagnosegeräten. Mit dem WMS werden Aufwand und Übertragungsfehler minimiert und die Effizienz im Werkstattalltag erhöht.

Erfolgversprechende Tools: Bosch Car Service Club und MyBCS
„Unser Ziel ist es, die Kundenbindung in einem Umfeld mit steigendem Wettbewerb zu erhöhen“, so Mag. Wiktoria Wyszynska-Keidel, Marketingkoordinatorin Bosch Automotive Aftermarket Österreich. „Um die Markenbekanntheit von Bosch Car Service noch weiter zu stärken und vor allem jüngere Autofahrer anzusprechen, bedienen wir neue Marketing-Tools“. Das Highlight stellt dabei das brandneue Bonusprogramm „Bosch Car Service Club” dar. Fahrzeuginhaber können einen am Club teilnehmenden Bosch Car Service Betrieb als Stamm-Werkstatt definieren und dabei von zahlreichen Vorteilen profieren. So können sie bestimmte Dienstleistungen wie zum Beispiel Batterie- oder Beleuchtungschecks kostenlos in Anspruch nehmen oder Rabattaktionen nutzen. Um das Rundum-Service-Paket abzurunden, können die Fahrzeughalter auch kostenpflichtige Angebote wie einen Wartungsvertrag mit monatlichen Zahlungsraten oder eine Fahrzeuggarantie zu attraktiven Preisen annehmen. Das Kundenbindungsprogramm ist für die Autofahrer kostenlos. Mehr dazu erfährt man auf der Bosch Car Service Webseite unter https://bit.ly/2ra458X

Bereits im Herbst 2018 wurde die Facebook-Seite von Bosch Car Service Österreich lanciert. Auf www.facebook.com/BoschCarServiceAT werden User laufend über Neuheiten und aktuelle Aktionen informiert. Und ab Mitte dieses Jahres wird zudem die online Buchungsplattform MyBCS gestartet. Autofahrer können über diese Plattform Termine und Preise für ausgewählte Werkstattleistungen – beispielsweise die §57a Überprüfung oder das Service nach Herstellerangaben – bei teilnehmenden Bosch Car Service Betrieben nicht nur checken, sondern auch gleich buchen.

Exklusive Bosch Car Service Informationsveranstaltung
„Im Rahmen der AutoZum laden wir am Freitag, 18. Januar 2019, um 10:30 Uhr alle Interessierten in den Raum 13, 1. OG zu einer exklusiven Veranstaltung ein, wo wir über die Leistungen, Services und Vorteile unseres Bosch Car Service Konzeptes informieren und unsere starken Marketing-Tools vorstellen“, so Stuphann. Als autorisierter Werkstattpartner von Bosch, deckt Bosch Car Service das komplette Leistungsspektrum für alle Fahrzeugmarken und Modelle ab – vom PKW bis zum Transporter. Dabei unterstützt Bosch seine Partner in allen wichtigen Themen des Werkstattgeschäfts – von Betriebsführung über Marketing und Werbung bis hin zur Technik und Qualität. Zudem berät Bosch bei der praktischen Optimierung der Werkstattorganisation und der Betriebsprozesse.

Bosch Diagnose Challenge – täglich während der AutoZum zwischen 9:00 und 15:00 Uhr „Erstmals laden wir die Besucher der AutoZum ein, an unserer Diagnose Challenge teilzunehmen“, erklärt Stuphann. An allen Tagen der AutoZum hat man als erfahrener Kfz-Techniker/-Mechaniker und geschickter Werkstatt- Mitarbeiter die Möglichkeit, am Bosch-Stand mit einem Diagnosegerät von Bosch KTS 960 einen spannenden Diagnose-Fall zu lösen. Die Zeit läuft mit – auf die schnellsten Profis warten tolle Preise wie zum Beispiel praktische Arbeitsjacken von Bosch. Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall, denn jeder Teilnehmer erhält eine Bosch LED-Taschenlampe.

Umfassende Teileversorgung
Neben den Neuentwicklungen hat bei Bosch Automotive Aftermarket aber auch das klassische Ersatzteilgeschäft fortwährend zentrale Bedeutung. Vom Neuteil über serieninstandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung liefert Bosch das passende Ersatzteil für nahezu jeden Fahrzeugtyp. Dabei profitieren Werkstätten von einer hohen Kompetenz, die auf jahrzehntelanger Erfahrung in der Erstausrüstung gründet. Das bedeutet, jedes Teil überzeugt durch ausgezeichnete Funktionalität und ist optimal auf das Zusammenspiel mit den anderen technischen Komponenten im Fahrzeug abgestimmt.

Starke Partner-Module von Bosch
Neben dem Full-Service-Werkstattkonzept Bosch Car Service bietet das Unternehmen Werkstattbetreibern spezielle Module an, um den Herausforderungen der Zukunft sicher zu begegnen. Insgesamt fünf Module stehen zur Auswahl, an denen sich Werkstattbetreiber als Partner beteiligen können: Benzineinspritzung, Dieseleinspritzung, Bremsentechnik, Elektrik/Elektronik und Nutzfahrzeugtechnik. Dabei unterstützt Bosch seine Modul-Partner u. a. mit modernster Prüftechnik, neuestem Fachwissen, einem Bosch-Modul-Extranet mit Service-News und entsprechender Außenkennzeichnung. „Mit Bosch als Partner sind Werkstätten für aktuelle und künftige Herausforderungen bestens gerüstet“, betont Stuphann.
In Österreich erzielte die Bosch-Gruppe 2017 mit rund 2 900 Mitarbeitern einen Umsatz von über 1,2 Milliarden Euro. Bosch ist seit 1899 in Österreich präsent und heute mit allen vier Unternehmensbereichen vertreten: Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. An den Standorten Wien, Linz und Hallein sind internationale Kompetenzzentren für die Entwicklung von Kraftfahrzeugtechnik angesiedelt.
Mehr Informationen unter www.bosch.at und www.bosch-presse.at.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 410 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2018). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 nach vorläufigen Zahlen einen operativen Umsatz von 77,9 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 69 500 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.
Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 600 x 900
101a019C
4 000 x 3 667

Dokumente


Ihr Ansprechpartner


Marlies Haas

Telefon: +43 1 79722-5010
 

101a019B (. jpg )

Auf der AutoZum in Salzburg (16. bis 19. Januar/Halle 10) präsentiert Bosch eine umfassende Palette an Teilen, Hardware, Software und Services für Werkstätten.

Maße Größe
Original 1600 x 900 412 KB
Medium 1200 x 675 126,4 KB
Small 600 x 337 55,3 KB
Custom x

Pressemeldung 101a019A

.pdf 148,2 KB