Bosch
Österreich Presseforum

Das Bosch Österreich Presseforum enthält Presseinformationen, -mappen, -bilder und Videos zur redaktionellen Berichterstattung über die Bosch-Gruppe in Österreich.

30.07.2019

Gebäudeautomation: Rexroth setzt auf KNX

Robuste Steuerungen und EA-Module sparen Platz und Aufwand

Robuste Steuerungen und EA-Module sparen Platz und Aufwand

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Pressetext (1912 Zeichen)Plaintext

Smart Building als Schlüsseltechnologie für nachhaltiges Bauen treibt die Vernetzung der Gebäudetechnik rasant voran. Eine zwingende Voraussetzung dafür bilden offene Kommunikationsstandards. Diesen Trend unterstützt Bosch Rexroth im Bereich Gebäudeautomation nun mit dem KNX-Master, der modular in Industriesteuerungen eingesetzt wird.

Zusätzlich zu den bisherigen Kommunikationsmodulen bietet Bosch Rexroth jetzt als Ergänzung des bestehenden S20 Portfolios auch KNX. Das Modul mit KNX-Zertifizierung erfüllt alle notwendigen Standards. So sind die robusten E/A-Module in der Schutzklasse IP20 auf einen Einsatztemperaturbereich von -25°C bis +60°C ausgelegt. Die Kommunikationsmodule erfüllen außerdem die Vorgaben einschlägiger Gebäuderichtlinien an die EMV.
Die Verdrahtung erfolgt einfach und werkzeuglos. Anwender binden damit mehr als 7.000 verschiedene Aktoren, Schalter und Sensoren unterschiedlicher Hersteller an die robusten Embedded Steuerungen von Bosch Rexroth an. Die Inbetriebnahme und Konfiguration erfolgt branchenüblich per ETS-Software, ab ETS V5. Die einzelnen Steuerungen erweitern Planer platzsparend bei Bedarf mit mehreren KNX-Modulen, die jeweils bis zu 1.000 Datenpunkte bündeln. Damit steigern sie die Zahl der Datenpunkte pro Steuerung deutlich und verringern den Hardware-Aufwand. Embedded Steuerungen von Rexroth unterstützen die Programmiersprachen nach IEC 61131-3 und bieten zahlreiche bereits vordefinierte Funktionsbausteine, die bei der Inbetriebnahme lediglich parametriert werden. Alle KNX spezifischen Datenpunkttypen sind verwendbar.

Rexroth-Steuerungen und E/A-Systeme kommen weltweit bereits in mehr als sieben Millionen Quadratmetern Gebäudefläche zum Einsatz: von Fabriken über Forschungseinrichtungen bis hin zu Büros. Der Hersteller unterstützt Planer, Ausführende und Anwender mit einem weltweiten Service rund um die Uhr.
Bosch Rexroth sorgt als ein weltweit führender Anbieter von Antriebs- und Steuerungstechnologien für effiziente, leistungsstarke und sichere Bewegung in Maschinen und Anlagen jeder Art und Größenordnung. Das Unternehmen bündelt weltweite Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation. Mit intelligenten Komponenten, maßgeschneiderten Systemlösungen sowie Dienstleistungen schafft Bosch Rexroth die Voraussetzungen für vollständig vernetzbare Anwendungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschließlich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten mehr als 32.300 Mitarbeiter 2018 einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro.
Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

In Österreich erzielte die Bosch-Gruppe 2018 mit mehr als 3 000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 1,3 Milliarden Euro. Bosch ist seit 1899 in Österreich präsent und heute mit allen vier Unternehmensbereichen vertreten: Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. An den Standorten Wien, Linz und Hallein sind internationale Kompetenzzentren für die Entwicklung von Kraftfahrzeugtechnik angesiedelt.
Mehr Informationen unter www.bosch.at  und www.bosch-presse.at.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

828 x 2 250

Dokumente


Ihr Ansprechpartner

Bosch Rexroth AG 
Manuela Keßler

Tel.: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de

Robuste Steuerungen und EA-Module sparen Platz und Aufwand (. jpg )

Maße Größe
Original 828 x 2250 2 MB
Small 600 x 1630 66,2 KB
Custom x

Pressemeldung 9721089A

.pdf 123,2 KB