Bosch
Österreich Presseforum

Das Bosch Österreich Presseforum enthält Presseinformationen, -mappen, -bilder und Videos zur redaktionellen Berichterstattung über die Bosch-Gruppe in Österreich.

31.07.2019

Technologieübergreifend vernetzen

Rexroth verbindet Werkzeugmaschinen über die IoT Gateway Software mit umati und digitalisiert alle Antriebstechnologien

Alle Automatisierungstechnologien für Werkzeugmaschinen digital im Blick: Rexroth setzt bei der Vernetzung auf offene Standards für einen reibungslosen Datenfluss.

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Pressetext (3701 Zeichen)Plaintext

Wie einfach die Vernetzung von CNC-Steuerungen mit umati und OPC UA in der Praxis möglich ist, zeigt Bosch Rexroth auf der EMO gleich an mehreren Bearbeitungsmodulen und einer Werkzeugmaschine. Dabei setzt das Unternehmen in den CNC-Systemen, der Hydraulik und der Lineartechnik durchgängig auf offene Standards, dezentrale Intelligenz und IoT-fähige Lösungen.

Die Vernetzung aller Maschinen und Prozesse in der Fabrik der Zukunft treibt Rexroth mit erweiterten Software-Funktionalitäten für das CNC-System MTX voran. Als leistungsfähigste Systemlösung am Markt unterstützt es auf einer Steuerungshardware bis zu 250 CNC-Achsen in 60 Kanälen und interpoliert gleichzeitig bis zu acht Achsen pro Kanal. Der in der MTX integrierte digitale Zwilling mit einem virtuellen Steuerungskern eröffnet nahezu uneingeschränkte Simulationsmöglichkeiten für Antriebe, SPS und CNC bis hin zur virtuellen Werkzeugmaschine. Die auf dem Rexroth-Stand ausgestellte Werkzeugmaschine Tizian Cut 5.4 ist die erste Maschine für den Dentalmarkt, die mit Hilfe des digitalen Zwillings der MTX in Betrieb genommen und erprobt wurde.

umati bereits integriert
Die Tizian Cut 5.4 sowie der ebenfalls ausgestellte Laserschneid-Demonstrator fügen sich mit der MTX ohne Zusatzaufwand in vernetzte Umgebungen ein. Das CNC-System unterstützt bereits seit vielen Jahren OPC UA Client/Server und hat mit der neuesten Softwareversion 15 auch umati umgesetzt. Mit diesem herstellerübergreifenden Standard auf Basis von OPC UA können Anwender die Daten vernetzter Maschinen mit Steuerungen verschiedener Anbieter und Generationen auslesen und in einem einheitlichen Datenformat verarbeiten. Das vereinfacht die praktische Vernetzung aller Maschinen erheblich und ermöglicht vollständig vernetzte Fertigungslinien.

Intelligente CytroBox: Weniger Bauraum, mehr Software
Auch innerhalb von Werkzeugmaschinen treibt Rexroth die Digitalisierung aller Automatisierungstechnologien voran. Das modular aufgebaute Aggregat CytroBox verbindet die Vorteile der Hydraulik mit einem deutlich geringeren Energieverbrauch sowie Software-basierten Funktionen. Konzipiert für den Leistungsbereich von 7.5 bis 30 kW benötigt es lediglich 0,5 qm Aufstellfläche und reduziert den Energieverbrauch um bis zu 80 Prozent. Durch eine neue Tankgeometrie kommt es mit einem Viertel der sonst üblichen Ölmenge aus. Verschiedene Sensoren in der CytroBox erfassen die Betriebszustände, die der Antriebsregler vorverarbeitet und die Informationen je nach Topologie über offene Schnittstellen an die CNC-Steuerung, beliebige Endgeräte oder IT-Systeme sendet. Der bereits integrierte IoT Service CytroConnect unterstützt Anwender, die Verfügbarkeit ihrer Werkzeugmaschinen datengestützt zu steigern.
Digitalisierung der Lineartechnik steigert Verfügbarkeit

Auch in der Lineartechnik treibt Rexroth die Digitalisierung mit hohem Tempo voran. Die Gewindetriebe smartBASA mit intelligentem Sensor erkennen Verschleiß und können diesen an die Steuerung oder übergeordnete Systeme melden. Das ermöglicht eine vorausschauende und bedarfsgerechte Wartung.

Linearführungen mit integrierten Messsystem IMS positionieren so präzise wie ein Glasmaßstab, sind aber unempfindlich gegenüber Verschmutzung, Vibrationen, Stöße und magnetische Störfelder. Elektronische Typenschilder übertragen alle notwendigen Parameter automatisch und vereinfachen die Inbetriebnahme. Darüber hinaus bietet Rexroth eine durchgängige Kette von aufeinander folgenden Engineeringtools – von der Auswahl und Auslegung der Linearkomponenten und -systeme bis hin zu deren Konfiguration sowie der elektronischen Bestellung im eShop.

Bosch Rexroth auf der EMO: Halle 9, Stand C32
Bosch Rexroth sorgt als ein weltweit führender Anbieter von Antriebs- und Steuerungstechnologien für effiziente, leistungsstarke und sichere Bewegung in Maschinen und Anlagen jeder Art und Größenordnung. Das Unternehmen bündelt weltweite Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation. Mit intelligenten Komponenten, maßgeschneiderten Systemlösungen sowie Dienstleistungen schafft Bosch Rexroth die Voraussetzungen für vollständig vernetzbare Anwendungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschließlich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten mehr als 32.300 Mitarbeiter 2018 einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro.
Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

In Österreich erzielte die Bosch-Gruppe 2018 mit mehr als 3 000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 1,3 Milliarden Euro. Bosch ist seit 1899 in Österreich präsent und heute mit allen vier Unternehmensbereichen vertreten: Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. An den Standorten Wien, Linz und Hallein sind internationale Kompetenzzentren für die Entwicklung von Kraftfahrzeugtechnik angesiedelt.
Mehr Informationen unter www.bosch.at  und www.bosch-presse.at.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 661 x 1 774

Dokumente


Ihr Ansprechpartner

Bosch Rexroth AG 
Manuela Keßler

Tel.: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de

Alle Automatisierungstechnologien für Werkzeugmaschinen digital im Blick: Rexroth setzt bei der Vernetzung auf offene Standards für einen reibungslosen Datenfluss. (. jpg )

Maße Größe
Original 2661 x 1774 359,6 KB
Medium 1200 x 800 96,1 KB
Small 600 x 400 42,7 KB
Custom x

Pressemeldung 9722089A

.pdf 233,6 KB